Die Letzten Tage in Deutschland – Kapitel 3

Tick Tack. Noch 22 Tage bis zu meiner Ausreise. Ob ich mich freue? Yes. Ob ich aufgeregt bin. I don´t know. Ehrlich gesagt weiß ich es nicht so richtig. Ist es komisch, dass ich nicht zuordnen kann ob ich aufgeregt bin? Mh. Keine Ahnung. Jedenfalls möchte ich heute wieder über meine letzten Tage in Deutschland schreiben, denn die sind alles andere als langweilig.

Montag, 12. Juli 2021

Wie in meinem letzten Deutschlandtagebuch bereits geschrieben habe, bin ich am Sonntag mit zu meinem Mann nach Cottbus. Während mein Mann auf Arbeit gewesen ist, habe ich die Zeit genutzt, um ihm unter die Arme zu greifen und einiges im Haushalt zu erledigen. Er hilft mir schließlich auch sehr aktiv bei der ganzen Amerika-Sache. Ich hatte dann auch noch die Zeit ein paar Videos zu schneiden. Mittlerweile sind meine Sonntagsvideos fast für den kompletten August vorbereitet.

Dienstag, 13. Juli 2021

Dieser Tag sah im Grundprinzip nicht anders aus. Die Tage habe ich außerdem gekocht, um meine Kochkünste mal etwas voranzutreiben. Schließlich möchte ich meine Host Family auch mal bekochen. Ich berichte dir, wie das angenommen wurde aber mein Mann war sehr erstaunt. Kochen ist nämlich eigentlich nicht ganz so meine Stärke aber mit Fleiß und Mühe…kann alles werden (;

Außerdem haben wir noch unser Hotel für Frankfurt gebucht, denn wir werden bereits am 08. August anreisen. Zum einen um Stress zu vermeiden und zum anderen, wenn man schon mal in Frankfurt ist, kann man auch die Chance nutzen und sich die Stadt ansehen.

Mittwoch, 14. Juli 2021

Das war ein super schöner aber auch anstrengender Tag. Denn aktives Shopping ist man durch die ganze Situation gar nicht mehr richtig gewöhnt…jedenfalls ich nicht. Aber ehrlich gesagt: ich habe Phase, in denen macht mir Shopping super viel Spaß und dann gibt es wiederum aber Phasen, da kannst du mich jagen und ich habe absolut keine Lust shoppen zu gehen. Gehst du gerne shoppen?

Um wieder zum Thema zurückzukommen: an diesem Mittwochmorgen war ich mit einer Freundin zum Frühstücken mit anschließendem Shoppen verabredet. Das war ein wirklich toller Vormittag, auch wenn ich nicht super viel bekommen habe aber immerhin die Geburtstagskarten für die nächste Zeit. Ich werde meinem Mann nämlich alles, so der Plan, vorbereiten, dass er der jeweiligen Person nur noch das Geschenk geben braucht. Ich weiß, ich bin eine nette Frau und an alle Freunde und Verwandet die das hier lesen: keine Sorge. Ich kümmere mich um alles, auch in meiner Abwesenheit (;

Bubble Tea mit einer meiner engsten Freundinnen – ich werde dich vermissen

Donnerstag, 15. Juli 2021

Da ich nun wusste, wo die Reise genau hingeht, habe ich mir endlich mal die Zeit genommen, um den Ort genauer anzusehen. Hab mich noch intensiver über das Community College belesen und mich für meine ersten Volunteer-Stunden angemeldet. Schließlich müssen wir auch ehrenamtliche Tätigkeiten ableisten und ich glaube, dass macht sich am besten in der Collegephase.

Freitag, 16. Juli 2021

Ich hatte am Donnerstag endlich meine Zugangsdaten für das Community College bekommen und musste feststellen, dass es gar keine leichte Aufgabe ist, seine Kurse zu wählen. Ich saß bestimmt mehrere Stunden an meinem Plan. Ich muss aber auch zugeben, dass ich spezielle Wünsche und Anforderungen an den Plan hatte und es war nicht so leicht, all meine Vorstellungen unterzubringen. Letztendlich ist es aber geglückt und ich hoffe, der Plan wird genehmigt.

Samstag, 17. Juli 2021

Ging es erstmal schön bei meiner Oma und Opa Mittag essen. Bei Oma schmeckt es halt einfach immer gut aber wer kennt das nicht? Anschließend waren wir noch kurz bei einer Freundin ein paar Stühle abholen, für die bevorstehende Abschiedsfeier und dann ging es zum Café zu einer Geburtstagsfeier. 

Sonntag, 18. Juli

Nach einem Jahr stand das erste Treffen mit unserer kleinen Hundegruppe an. Wir haben eine kleine Hundegruppe mit ein paar Leuten aus der Region und eigentlich treffen wir uns regelmäßig einmal im Monat aber durch naja.. ging das ziemlich lange nicht. Bevor ich jetzt fliege, wollten wir aber als Gruppe nochmal zusammenkommen und glücklicherweise ist das mittlerweile ja wieder möglich. Deshalb war es für Amy, meine Hündin, wieder an der Zeit, gemeinsam mit fünf anderen Hunden spazieren zu gehen und danach haben wir noch hübsch gegrillt. Das war ein wirklich schöner Wochenabschluss.

Amy im See beim Baden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.