Ich bin jetzt hier & nun? Anträge etc.

Nun bin ich schon ein paar Tage hier und hab dir auch bereits ein kleines Feedback von meinen ersten Tagen hier geben aber was muss man eigentlich alles machen? Als Juniorbotschafter sind wir nicht hier, um Urlaub zu machen. Wir sollen die Zeit natürlich auch genießen aber da wir kein touristisches Visum haben und auch arbeiten werden, gibt es auch hier ein paar Behördengänge, die einem nicht erspart bleiben.

Alles was mit dem College zu tun hat, macht zum Glück das College selber. Wenn man Bücher braucht oder seinen Studentenausweis etc. kann man das alles vor Ort am College erledigen. Durch den Studentenausweis kann man tatsächlich auch hier in Binghamton kostenlos Bus fahren, was sehr praktisch ist, da ich derzeit kein Auto habe und auch nicht weiß, ob ich mir Eines kaufe.

Was man aber machen muss, ist eine Social Security Number zu beantragen. Das kann man mit der Identifikationsnummer aus Deutschland vergleichen. Vor COVID konnte man hier in Binghamton einfach zum Social Security Office gehen und seine Nummer beantragen. Jetzt muss man leider einen Termin vereinbaren. Leider arbeiten auch die amerikanischen Behörden nicht wirklich schneller als in Deutschland. Zumindest nicht hier in Binghamton. Mein Termin ist leider erst am 16 September. Er ist also noch ein bisschen hin und dann dauert es auch nochmal drei bis vier Wochen, bis die Social Security Card dann ankommt.

Auch ein amerikanisches Konto müssen wir eröffnen. Spätestens ab Januar müssen wir schließlich arbeiten. Wenn wir wollen, können wir uns bereits davor einen Nebenjob suchen und dafür brauchen wir auch ein amerikanisches Konto. Hier hatte ich das Glück, dass meine Host Familie bereits seit mehreren Jahren internationale Studenten aufnimmt und deshalb sind wir direkt zu einer Bank gegangen, wo bis jetzt alle Studenten ein Konto aufgemacht hatte. Das hat immer gut funktioniert und verlangen auch keine Kontogebühren, was ich gut finde, da ich es nicht einsehe, für ein Konto Gebühren zu zahlen.  Meine Karte muss zwar noch ankommen aber bis jetzt kann ich mich nicht beklagen.

Sollte ich mich dafür entscheiden, ein Auto zu kaufen, habe ich tatsächlich Glück und muss keinen amerikanischen Führerschein machen. Hier im Bundesstaat New York kann ich mit meinem Internationalen Führerschein für die Zeit meines Aufenthaltes fahren. Was sehr cool ist. Sollte ich mir ein Auto kaufen, überlege ich zwar trotzdem einen zumachen, da es hier in den USA als Ausweismittel gilt und dementsprechend ein paar Vorteile für mich hätte aber ich habe dadurch halt keinen Druck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.